Karen Böckelmann 1979 - 2009

 
 

Ausstellung vom 4. Mai 2014 bis 24. August 2014


Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.pdf

stummlaut -  65 Bilder

Paul Böckelmann; Begrüßung Ausstellung "stummlaut"; 4.Mai 2014


Das Leben will leben.

Leben über das Ende hinaus.

Künden vom Vergänglichem und doch Zukünftigem.


Aus diesem Grund bieten wir Karens Bilder dem öffentlichem Blick.

Was vielleicht als im Besten Sinne die Zeit vertreibende Beschäftigung angeregt, entpuppt sich in der Distanz verflossener Jahre als in Form gezwungene Botschaft: Das Leben will leben.


Ich wünsche und hoffe, dass wir heute zum Bilderlesen und nicht zum Trauern versammelt sind. ERNAs und meine Intention war es nicht, Erinnerungsarbeit zu leisten, wir wollen ein Versprechen einlösen. Solange noch jemand die gedankliche Welt eines anderen erfühlen, einsehen, sich darin hineinzudenken vermag, solange leben wir und in uns der Andere.


Musik und Stück Jan Barahona Munoz und Killaz Martin Richter


Kerstin Maune: Rede zur Eröffnung von „KAREN`S“ Ausstellung


Ich möchte Sie heute hier, auch im Namen von Elke, Paul und Paula Böckelmann zu Karens Ausstellung begrüßen.

Wir freuen uns, dass Sie alle dieser Einladung gefolgt sind.

Im Oktober 2013 fragte mich Paul, ob ich diese Ausstellung eröffnen würde? Erst habe ich gedacht: „Oh je“! Von Kunst habe ich keine Ahnung. Ich kann nur sagen: „Das gefällt mir und das gefällt mir nicht“.

Dann habe ich aber doch zugesagt, weil mir Karen sehr viel bedeutet.

Ich fühle mich dadurch sehr geehrt, denn alle Böckelmänner haben mein Leben reicher gemacht und dafür danke ich von Herzen.

Karen habe ich als eine wunderschöne, sehr liebevolle, ehrgeizige, kreative und starke Frau kennengelernt.

Heute dürfen Sie alle Karens  Bilder anschauen, welche  Sie mit besonderer Hingabe geschaffen hat.

Tauchen Sie ein in die Botschaften, Gedanken, Gefühle, Ereignisse und Vorlieben von Karen, welche Sie in ihren Bildern heute und hier mit uns allen teilt.

Ich denke, dass jeder einzelne von Ihnen am Ende dieser Ausstellung mindestens ein Bild für immer in seinen Gedanken behalten wird. Dieses Bild wird selbst nach Wochen/Monaten immer wieder vor Ihrem geistigen Auge erscheinen.

Ich wünsche ihnen allen viel Spaß mit Karens kleinen Kunstwerken.

Ich erkläre somit, Karens Ausstellung für eröffnet.

Herzlichst Ihre Kerstin Maune.


ImpressumImpressum.html
zurück zum ArchivArchiv.html

zum
BuchladenBucher_kaufen.html